Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)French (Fr)Български (България)

ANGELICUS ENSEMBLE

Ensemble „Angelicus“ in St. Michael
ANZEIGE
 
 Bulgarische Vollblutmusiker des Chores Angelicus sangen in St. Michael.  FOTO Laszlo Ruppert     

(ola) In der St. Michaelskirche mussten die zahlreichen Zuhörer nur ihre Augen schließen, um sich beim Konzert des Ensembles „Angelicus“ aus Sofia zu einem liturgischen Nachtgottesdienst in eines der gewaltigen bulgarischen Klöster zu versetzen.
Die Bastionen der orthodoxen Religion wie das Rilakloster, das Batschkowokloster oder das Trojankloster liegen zumeist in atemberaubenden Gebirgslandschaften. Alle sind sie im 10. Jahrhundert gegründet, für die einfühlsamen Mönchsgesänge wie geschaffen. In dieser Tradition stehen die sechs Sänger, die zum zweiten Male auf Einladung von Pfarrer Roland Breitenbach in Schweinfurt gastierten. <read more>

 

(ola) In der St. Michaelskirche mussten die zahlreichen Zuhörer nur ihre Augen schließen, um sich beim Konzert des Ensembles „Angelicus“ aus Sofia zu einem liturgischen Nachtgottesdienst in eines der gewaltigen bulgarischen Klöster zu versetzen.
Um den Artikel lesen zu können benötigen Sie ein Online-Abo,
falls Sie schon eines haben genügt es sich einfach anzumelden.


Zeitungsabonnenten können unser Onlineangebot kostenlos nutzen.
Registrieren Sie sich mit Ihrer Abo-Nummer und
schalten sich so die Bezahlinhalte frei. <read more>

 

 

Einen besonderen Kunstgenuss erlebten die Besucher in der Michaeliskirche, als zum ersten Mal das Angelicus-Ensemble aus Bulgarien ein Konzert gab.

Menteroda. Die sechs Sänger, die einst bekannte Berufssänger in ihrem Heimatland waren und über eine jahrelange Bühnenerfahrung und Konzertbiografie verfügen, gründeten sich 2007 in Sofia. Ihr Repertoire umfasst im Wesentlichen christlich-orthodoxe Musik, dazu auch Werke von mehr oder weniger bekannten Komponisten aus dem 11. bis 14. Jahrhundert. Neben klassischen Kirchenliedern aus ihrer Heimat singen sie Stücke von großen russischen Komponisten wie Tschaikowski und Rimski-Korsakov. <read more>

 
Weitere Beiträge...